Herbst - shit Wetter Zeit...



Ende Oktober waren wir bereits wieder auf der Kitearea zum angekündigten jedermann/frau Rennen mit Testival aufgebrochen.

Wettertechnisch sah es schon bei der Abfahrt sehr durchwachsen aus, was wir auch später am Tag feststellen durften.
Vor Ort herrschte noch optimistische Stimmung sodass wir nicht zögerten unsere Kites bereit zu machen um die ersten Runden auf der Wiese zu drehen. 
Der Wind frischte etwas weiter auf und wir waren schnell mit unseren 12 und 15 qm² Kites überpowert und wechselten dann auf  9 und 8 qm². 

Leider wurden wir immer wieder durch kleinere Regenschauer gebremst und wirkliches Racefeeling kam auch nicht auf da das Wetter dafür sorgte dass nicht so viele Leute wie angekündigt erschienen.

Der Laune tat das aber keinen Abbruch und so baute Guntram nur für uns einen einfachen Dreieckskurs auf und gab uns hilfreiche Tips und Anweisungen. 
Dirk versuchte sich daraufhin das erste Mal im Buggyfahren was auf Anhieb auch sofort klappte.

Am Ende des Tages hatten wir doch alle unseren Spaß trotz der widrigen Bedingungen und des schlechten Wetters. 
So ging es dann mit dem ein oder anderem nassen Kite und ein paar neuen Erkenntnissen im Gepäck wieder Richtung Heimat.















Letztes Wochenende startete in Wanlo der KICK OFF 2017. Offizell sind die Segelflieger eingemottet und man könnte sagen dass die nächsten Monate die Kiter den Spot übernehmen.

Geplant war ein lockeres Treffen der alten Hase und Locals in Wanlo zu dem Georg von der KLBA aufgerufen hatte. 
Und siehe da, es wurde seit langem mal wieder voll am Boden und bunt in der Luft. 
Einige bekannte Gesichter aber auch ein paar neue waren dabei.
Das Wetter zeigte sich zu Beginn auch von seiner guten Seite, guter Wind aus Westen und ein paar Sonnenstrahlen bedeuteten 12er GTS2 und für Dani der 8er XR.

Zwischenzeitlich tummelten sich noch Speeds, Sonics, XR4 und Boost in der Luft, wie gesagt es wurde mal wieder schön bunt und das Ganze hat ordentlich Laune gemacht.

Leider aber wurden wir dann doch noch von einer bösen Regenwolke getroffen die nicht vorbeiziehen wollte und mussten dann im Regen zusammenpacken. 













The perfect summer...

Der letzte Blog Eintrag ist schon wieder ein paar Monate her, und doch ist diesen Sommer einiges passiert. Wir waren wieder viel on Tour und haben die ein oder andere Kitesession in Wanlo und Holland gehabt. 

Anfang  Juni sind wir zusammen mit Dirk, Marc und Joshi spontan und bei bestem Wetter nach Mirns gefahren um dort endlich mal wieder aufs Wasser zu gehen. 
Anfangs schwächelte der Wind noch etwas so dass die großen Schirme Core XR 17LW zum Einsatz kamen. 
Gegen Mittag wurde es dann aber mehr und ich konnte meinen Core GTS2 12 auf dem Wasser fahren.
Nach einer kurzen Einweisung und den ersten Bodydrags konnte Dani an diesem Tag ihren ersten Wasserstart und die ersten gefahren Meter auf dem Wasser meistern.











Wie schon erwähnt haben wir auch unserem Homespot des Öfteren mal einen Besuch nach Feierabend oder am Wochenende wenn Zeit war einen Besuch abgestattet und dort ordentlich die Wiese gemäht.






 Auch waren wir in der Nachwuchsförderung nicht untätig, so haben wir der Lisa zum ersten Mal einen Kite in die Hand gedrückt und ihr die ersten Flugversuche ermöglicht. Das ganze natürlich unter Aufsicht und Fachmännischer Anleitung. Ihr hat es sichtlich Spaß gemacht und es wird sicher nicht beim letzten Mal bleiben.

















 Zuletzt haben wir dann noch unsere Sachen gepackt und sind mal wieder in Kolonne nach Holland, genauer gesagt nach Ijmuiden an den Strand zum Landboarden gefahren. Zusammen mit Dirk und Marc haben wir bei kräftigem Süd-West Wind und jede Menge Platz am Strand ordentlich Spaß gehabt. 
Dani konnte an diesem Tag ihr eigenes Kiteboard endlich einfahren und wir beide zum ersten Mal gemeinsam kiten. 
Riesen Dank an Dirk fürs leihen seiner Speed5 und Fotos machen.