Summer Trip's



So langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und wir blicken zurück auf einige gute Kitesessions an Land und auf Wasser.

 Die letzten Monate waren wir viel auf Achse, immer dann wenn es Wetter und Wind zuließen wurde das Auto gepackt, der Spot gecheckt und es ging los. 



So waren wir bei super Wetter am Browersdam. Den 12er aufgebaut und aufs Wasser. Leider verließ uns dort dann schnell der Wind und so war ans fahren nichtmehr zu denken. 

So konnten wir dann nur noch für den Rest des Tages in der Sonne liegen und das Traumwetter genießen.












Zwischendurch waren wir auch öfters mal in Düsseldorf auf den Rheinwiesen Landboarden. Und nebenbei wurde dann auch wieder der Nachwuchs geschult, der immer mehr fortschritte machte und sich schon an den 12er Tube ran tastet.







Der nächste Stop unserer Sommerrundreise führte uns dann nach Workum ans Ijsselmeer.
Dort waren wir dann mit fast der gesamten 360threesixty Crew am Start und hatten einen richtig guten Tag auf dem Wasser.
Vom Wetter her war dieses Mal auch alles dabei von fettem Wind, Sonnenschein, einem leichten Regenguss und zu guter Letzt auch noch Hagel.
Wir haben es aber mit Humor genommen und so ließ das unserer guten Stimmung auch keinen Abbruch.
An diesem Tag waren wir alle mit kleinen Kites auf dem Wasser.  8er Core XR, 7er Ozone C4, 8er Flysurfer Unity und 8er und 9er Flysurfer Speed.
Am Ende des Tages hatte aber jeder dann noch trocken eingepackt und es ging nach einigen guten Sessions auf dem Wasser wieder Richtung Heimat.


















Ein paar Wochen später haben Dani und ich uns dann mal alleine auf den Weg nach Ijmuiden zum Landboarden gemacht.

Die Vorhersagen waren vielversprechend, Wind aus Westen mit knackigen 18 Knoten.

Also wieder mal das Auto mit allem nötigen gepackt und ab auf die Autobahn.

Vor Ort dann zu unserem Erstaunen ein fast leerer Strand den wir bis Abends nur mit ein paar Blokarts teilen mussten.

Bei diesen Traumhaften Bedienungen hatte Dani dann auch Ihren Durchbruch beim Fahren.

Als stände sie heute zum 100 mal auf dem Board fuhr sie mit dem 8er Core XR einfach drauf los, machte eine Wende nach der anderen und kam auch sicher zum Bremsen.  Und Spaß hatte sie auch sichtlich dabei, sodass ich ein paar Beweisfotos schießen konnte.

Ich war mit meinem 12er Core XR dann später auch noch gut unterwegs, bis später am Nachmittag der Wind anfing zu schwächeln und es dann leider zu regnen begann und wir nicht ganz so trocken einpacken konnten wie wir wollten.

Dennoch war es ein sehr schöner und vor allem erfolgreicher Kitetag.











Zuletzt waren wir dann wieder mit der halben 360threesixty Crew unterwegs.
Das Ziel hieß dieses Mal Mirns am Ijsselmeer.
Der Wetterbericht sagte wieder gutes voraus, Auflandiger Wind mit 17 Knoten.
Gegen 10 Uhr morgens schlugen wir dann auch pünktlich fast gleichzeitig dort auf.
Kurz die Lage am Strand analysiert und das Zeug aus dem Auto gepackt.
Ich entschied mich zuerst für meinen 12er XR, den die Wiese war schon gut gefüllt mit hunderten von Kites. Musste aber schnell im Wasser feststellen das es doch etwas zu wenig Wind war.  Also wieder raus, Kite landen und zum Auto meinen neuen Core XR 17 LW holen. Fix aufgepumpt und das riesen Ding an den Himmel gebracht.
Damit kam ich dann gut zurecht und hab meine Bahnen auf dem doch etwas gut gefülltem Ijsselmeer gezogen.
Nach einer kleinen Pause an Land wollte ich dann wieder raus, nur leider flaute der Wind spürbar ab und so waren dann nur noch die ganz großen Lappen am Himmel.
Später kam dann doch wieder etwas Wind auf und wir sind wieder rausgegangen. Zu unserem Bedauern drehte der Wind dann aber plötzlich um 90 Grad und so auf das wir mit unseren großen Kites so am Limit waren das wir wieder raus mussten. War es doch dann sehr ärgerlich das ich in der Zwischenzeit meinen 12er wieder abgebaut hatte.
Von 9er Speed5  15er und 19er Speed3   bis 12er und 17er Core XR war an diesem Tag alles dabei.
Spaß hat‘s natürlich trotzdem gemacht und nach einer kleinen Stärkung vor der Abfahrt ging es dann wieder Richtung Heimat.